Standort Waldkirchen

Dass Waldkirchen zur Dachdeckerhochburg Bayerns geworden ist, ist insbesondere den Bemühungen zweier Männer zu Verdanken. Heinrich Schmidhuber, damals ehrenamtlicher Bürgermeister von Waldkirchen und Landtagsabgeordneter, und Josef Böhm, damals Ausbilder der Anfang der 1950er Jahre errichteten Berufsschule, hatten die Vision, die Berufsschule um ein überregionales Ausbildungszentrum zu erweitern.

Ihre intensiven Bemühungen waren erfolgreich und seit 1974 ist der Blockschulunterricht für Dachdecker aus ganz Bayern in Waldkirchen an der Berufsschule untergebracht. 1976 wurde ein Lehrlingsheim gebaut, um die Auszubildenden in Waldkirchen unterbringen zu können. Aktuell wird mit großem finanziellen Aufwand ein neues Wohnheim errichtet, das im September 2018 bezugsfertig sein soll.

1978 kam die überbetriebliche Ausbildung hinzu, dafür wurde die Werkhalle der Dachdecker erweitert. Die überbetriebliche Ausbildung wird vom Bayer. Landesverband für Dachdecker ausgerichtet. Die Lehrlinge bzw. Auszubildenden sind ca. 11 Wochen im Blockunterricht in der Berufsschule in Waldkirchen in jedem Ausbildungsjahr, also in der Regel 3 Jahre. In der überbetrieblichen Ausbildung im ersten Ausbildungsjahr 6 Wochen und im zweiten und dritten Lehrjahr jeweils 3 Wochen. Im Dezember 1985 wurde das Bürgerhaus in Waldkirchen fertiggestellt. Im Januar 1986 durften wir - die DMS -zum ersten Mal im Gäste- und Bürgerhaus Waldkirchen tagen und seit dieser Zeit heißt das „Treffen“ Waldkirchener Dachdeckermeistertage. Diesem Tagungsort sind wir bis heute treu geblieben. Die Teilnehmerzahl stieg an, im Jahr 2000 sogar auf 450 Teilnehmer. Die Gäste kommen aus ganz Deutschland, ob aus dem früheren Osten oder aus dem Westen. Einen ganz besonderen Dank gilt der Stadt Waldkirchen und dem Landkreis Freyung/Grafenau, die nicht nur seit 1986 einen Stadtempfang für uns ausrichten, sondern uns beständig und unkompliziert bei unseren Veranstaltungen unterstützen! Ohne die zahlreichen kleinen und großen Hilfen wäre es nicht möglich, unsere Meistertage zu veranstalten.